Spielberichte vom Wochenende – KW37

Männliche Jugend A

Nach nun 4 Spielen in der Qualifizierungsrunde finden wir uns mit 4:4 Punkten auf Platz 3 der Tabelle wieder. Es steht nur noch ein Spiel gegen Munkbrarup am 28.09. an. Es sieht wohl gut aus, das wir uns für die Meisterrunde auf SH-Ebene qualifizieren. Das hat sich die Mannschaft auch verdient, spielt Sie doch über weite Strecken einen guten Handball. Lediglich das Spiel bei Horst / Kiebitzreihe fiel aus dem Rahmen, dies entschuldigen wir mit dem 3 Spiel in 7 Tagen und einigen Verletzten. Somit sind wir auf einem guten Wege unser erstes Ziel die Meisterrunde zu erreichen. Was mich zuversichtlich stimmt ist, das die meisten Spieler alle noch junger Jahrgang sind und dennoch zeigen, das sie mithalten können.

Leider mussten wir die MJA 2 anmelden, da sich kurzfristig noch ein paar Spieler abgemeldet haben. Dadurch war ein normaler Spielbetrieb leider nicht mehr möglich und die Mannschaft hat entschieden ab jetzt nur noch mit einer Mannschaft in der SH-Liga zu spielen. Auch wenn dieser Schritt schwer gefallen ist, sind wir doch der Meinung es ist der Beste. 

Somit gehen wir jetzt mit einem großen Kader in die Restsaison und hoffen, das wir den einen oder anderen Gegner noch ärgern können. 

Nach dem Spiel gegen Munkbrarup werden die Gruppen neu zusammengelegt, was bedeutet, das wir momentan noch nicht wissen, wo wir dann hinfahren müssen. Die Reisen letzte Woche nach Hennstedt auf einem Montag und am Wochenende nach Horst waren doch anstrengend, die Wege werden aber wohl nicht kürzer.

Gruß Eure MJA


Männer 2

Saison startet mit Heimsieg für die Männer 2:

Am Samstag starteten wir mit einem Heimspiel gegen HSG Schleswig in die neue Saison in der Kreisliga NF/SL. Nach der langen und intensiven Vorbereitung waren alle Spieler heiß auf das erste Spiel.
Nach einer schwer umkämpften ersten Halbzeit, gingen wir mit einer 14:13 Führung und 2x Zwei-Minuten Zeitstrafe in die Pause. Doch auch das brachte uns nicht aus der Ruhe und somit konnten wir uns weiter absetzen und das Spiel, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, mit 29:23 für uns entscheiden. Ein großes Dankeschön an das Publikum, das uns großartig unterstützt hat.

Wir freuen uns, wenn ihr auch am nächsten Samstag (21.09.2019) wieder dabei seid. Gemeinsam wollen wir die nächsten zwei Punkte holen.

Eure Männer 2


Frauen 1

Frauen 1 – HG OKT 2 26:19 (12:11)
Am Donnerstagabend 12.9. um 19:30 verschlug es uns in die Ohrstedter Halle, um gegen HG O-K-T 2, gegen die wir bereits im Kempa-Fuchs-Cup spielten, anzutreten.
Nach einer klaren Ansage, noch in der Kabine von Rupser, hieß es das wir so weiter machen sollen wie wir letzte Woche aufgehört haben. Das bedeutet ganz einfach „Kämpfen was das Zeug hält“. Nach einer gleich starken ersten Halbzeit, in welcher wir uns beiden nichts geschenkt haben. So sind wir immer wieder herangekommen, sodass sich unsere Gegner mit nie mehr als 2 Tore absetzen konnten. Zum Ende der Halbzeit konnten wir uns nun endlich in Führung setzen und gingen mit einem wohl verdienten 12:11 in die Pause.

In der Halbzeitpause ging es um ein paar Sachen an denen wir noch etwas Pfeilen müssen, Rupser sah da aber kein Problem, denn „unsere Motoren“ seien jetzt warmgelaufen.

Die 2te Halbzeit begann so wie die Erste aufhörte. Wir haben uns nichts geschenkt. Wir konnten uns ab der 40.min immer weiter von O-K-T absetzen. Das verdanken wir aber nicht nur unserer super starken Abwehr, an der unser Gegner verzeifelte. Auch Merrit unsere Torfrau, hat ein großen Teil zum Kuchen beigetragen, da Sie stark gehalten hat. In der 60min kam nun der Abpfiff. Wir hatten es geschafft!!!! 26:19 Gewannen wir gegen HG O-K-T 2.
Anbei möchte ich noch erwähnen, das Anike ihr erstes Spiel nach ihrer Schwangerschaft bestritten hat. Worüber wir uns sehr gefreut haben.
Sina 5, Tallin 5, Jule 2, Marie 9 und Mayra 5


Männer 1

Am Freitag den 13.09.2019 trafen wir beim ersten Auswärtsspiel der SH-Liga Saison auf den amtierenden Vizemeister.
Dies war für uns eine schwere Aufgabe, da wir leider noch immer auf einige Spieler verzichten müssen. ( Janne, Boris, Arvid)

Leider meldete sich unser Kapitän Fynn für diesen Tag auch noch krank, sodass wir ohne Ihn ins Spiel gingen.
Im Training übten wir kurzfristig eine 4– 2 Deckung womit wir unseren ehemaligen „Shooter“ Zwiebel ein wenig isolieren wollten indem er gezwungen war das Spiel zu leiten.
Das diese Taktik wie eine Bombe einschlug, realisierten wir recht schnell durch 3-4 Ballgewinne in der Deckung.
In dieser Anfangsphase des Spiels konnten wir uns sogar einmal eine 2 Tore Führung erspielen.
Angetrieben durch zahlreiche Paraden unseres CO-Kapitäns Malte im Tor, konnten wir so in der ersten Hälfte bis zur 28 Minute Tor um Tor spielen.
Leider musste Kevin einen großen Teil der ersten und zweiten Hälfte verletzungsbedingt auf der Bank pausieren. Ihm wurde Anfang der ersten Hälfte bei einem Foul ein Teil seines Schneidezahns ausgeschlagen. (Trotz Mundschutz) Leider wurde dieses Foul lediglich mit einer gelben Karte bestraft. (Trotz starker Blutungen)

Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischte Tarp den besseren Start. So setze sich Tarp in der 40 Minute erstmals mit 4 Toren ab. An dieser Stelle des Spiels gingen uns ein wenig die Alternativen von der Bank aus. Die Tarper konnten in dieser Spielzeit durch eine volle Bank immer wieder neue Akzente setzen.
Als dann noch Pelle durch eine rote Karte vom Platz gestellt wurde, fehlte unserer Abwehr der sonst so wichtige Mann. Ein Foul, was die rote Karte im Verhältnis zu Kevins Foul nicht ansatzweise rechtfertigt. Leider eine der 3-4 Fehlentscheidungen der beiden Schiedsrichter was das Thema Zeitstrafen angeht.
Ohne Pelle und Kevin ( Ab Minute 45 nicht mehr einsatzbereit) konnte Tarp die entstandenen Lücken nutzen und Ihre sicheren Tore machen.
Wir wiederum sind dann zu oft an den wie immer starken Tarper Torhütern gescheitert.
Am Ende ist die Niederlage zu deutlich ausgefallen. Dies war jedoch mit unseren Möglichkeiten in der Schlussphase des Spiels nicht zu verhindern.

Vielen Dank an alle Mitgereisten für die Unterstützung!

Wir hoffen beim kommenden Heimspiel nun auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans um vielleicht gegen Stockelsdorf für eine Überraschung zu sorgen.

Eure Männer 1

Scroll to Top