Corona Update + Spielberichte KW 43

Spät begonnen und jetzt schon mit der ersten Zwangspause: Die Saison 20/21 ist eigentlich gerade gestartet, doch die neuesten Verordnungen der Bundesregierung, bedingt durch die steigenden Infektionszahlen, verhindern vorerst, dass die Saison fortgesetzt wird. Konkret heißt das für uns alle: Ab Montag den 02.11. herrscht für zwei Wochen in der HSG SZOWW absoluter Stillstand. Kein Training, keine Spiele. Ob nach diesen zwei Wochen wieder etwas mehr möglich ist, liegt natürlich vor allem an der Einschätzung der Bundesregierung. Auch die Spiele an diesem Wochenende fallen aus.

Der Vorstand und die Trainer der HSG werden die Lage natürlich weiterhin beobachten. Sobald es Veränderungen gibt, die es uns als Verein erlauben unseren Sport wieder aufzunehmen melden wir uns bei euch. In diesem Sinn: Bleibt alle gesund!

Als kleiner Zeitvertreib findet ihr im Anschluss noch Spielberichte vom letzten Wochenende. Ein bisschen Handball wurde dann doch noch gespielt.

MJE 1- RW Niebüll (37:4)

Mit 8 Spielern machten wir uns am Samstag auf den Weg nach Niebüll. Dort spielten wir gegen RW Niebüll und wir wussten nicht so recht, was uns erwartet. 

Nach einem kleinem Aufwärmprogramm, geleitet von Kian, ging es an die Einstimmung auf das Spiel. Schnell zeigte sich, dass wir körperlich, technisch und spielerisch Niebüll überlegen waren. Nach 10 Minuten stand es bereits 0:10 für uns und es sollte bis zur 18ten Minute dauern, bis wir unser erstes Gegentor zum 1:16 kassierten. Mit einem komfortablen Vorsprung von 1:18 gingen wir in die Halbzeit. Auch die Änderung der Spielform auf 6 gegen 6 hat uns nicht aus dem Konzept gebracht. So führten wir nach 30 Minuten mit 3:28 und gewannen das Spiel am Ende mit 4:37. Toll war zu sehen, wie die Jungs das Geforderte im Spiel umsetzten. Außerdem konnte sich fast jeder in die Torschützenliste eintragen.

Gruß eure

MJE 1

WJC - TSV Mildstedt (11:15)

Saisonauftakt gg. TSV Mildstedt

Nach der langen Corona Pause hatten wir endlich unser erstes Spiel. Angekommen in der Mildstedter Halle waren wir alle voller Motivation und wollten unbedingt für unsere Mitspielerin Bente, die leider nicht dabei sein konnte, dieses Spiel gewinnen.

Die erste Halbzeit starteten wir direkt nach 11 Sekunden, dank Line, mit einem Tor. Wir waren fast die ganze Zeit mit 1 Tor in Führung doch am Ende der ersten Halbzeit stand es 8:8.

Wir fingen in der 2. Halbzeit somit bei 0:0 wieder an. Mildstedt hatte den Ball zuerst. Die Mildsteder stießen leider zu gut in unsere Lücken rein und konnten sich somit von uns absetzen. Kurz vor Schluss haben wir alle noch sehr stark gekämpft, weil wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, doch leider kam es nicht dazu, wir verloren 15:11. Wir waren alle ein bisschen enttäuscht. Dafür werden wir sie schlagen, wenn wir in unserer Halle spielen!

Wir bedanken uns bei allen Ordnern und Verantwortlichen die diesen Saisonauftakt ermöglicht haben.

Eure WJC

MJA - HC Treia/Jübek (51:19)

Am Sonntag den 25.10 spielte unsere MJA gegen den HC Treia/Jübek. Es war das erste Spiel für unsere Junioren.

Nach einer intensiven Vorbereitung waren wir eingestellt auf einen starken und sehr aggressiven Gegner zu treffen, waren aber auch guten Mutes das Auftaktspiel zu gewinnen.

Das sah man schon in den ersten zehn Minuten, in denen wir mit einem klaren Stand von 4:9 das Spiel dominierten. So ging es auch weiter mit einem Halbzeitstand von 10:24 gingen wir in die Kabine.

Alle waren sich vorzeitig sicher, dass wir die ersten zwei Punkte mit nach Hause nehmen könnten. Mit viel Energie begann die zweite Halbzeit nicht. Die Gegner waren vorzeitig geschlagen und die Kontertore vielen im Minutentakt. Allen war klar hier passiert nichts mehr und das war am eindeutigsten als die Gegner von Minute 35 bis Minute 45 kein Tor mehr warfen.

Das Spiel endete mit einem eindeutigen Ergebnis von 19:51.

Frauen 2 - MTV Gelting (25:23)

Erstes Saisonspiel der Frauen 2

Zum Saisonauftakt hatten wir direkt ein schweres Auswärtsspiel gegen den MTV Gelting vor der Brust. Der MTV ist uns aus der letzten Saison noch recht gut in Erinnerung gewesen, da wir hier auch schon letzte Saison früh gespielt und hoch verloren hatten. 

In diesem Spiel rechneten wir uns aber schon ein wenig mehr Chancen aus, da wir durch unsere altbekannten „Neuzugänge“ viel Qualität hinzubekommen haben und durch eine sehr gute Trainingsbeteiligung eine erfolgreiche Vorbereitung inklusive Trainingslager und mehreren Trainingsspielen absolvieren konnten. 

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und emotional. Es ging Tor um Tor und erst in der 28. Minute spielte sich der MTV eine Zwei-Tore-Fürung zum 10:8 heraus, die wir aber zur Halbzeit noch mit zwei eigenen Toren egalisieren konnten und mit einem guten Gefühl in die Pause gingen.

Wir sprachen einige Dinge in der Halbzeit an, unter anderem, dass wir in der Abwehr aggressiver sein wollen und mehr reden, als auch, dass unser Umschaltspiel effektiver werden musste. Diese Dinge hatten wir nach Wiederanpfiff direkt vergessen und uns in drei Minuten drei Gegentore und eine 2-Minuten-Strafe eingefangen. Nachdem wir diesen Schock verdaut hatten, rissen wir uns zusammen und konnten durch einem 7-Tore-Lauf mit sehr guter Torwartleistung erstmals auf vier Tore davonziehen. Dieser Vorsprung schmolz bis zum Ende hin noch auf zwei Tore zum 23:25 für uns zusammen, konnte aber über die Zeit gebracht werden. 

Im Endeffekt können wir sehr stolz auf unsere Leistung sein, da wir einen sehr guten Gegner in fremder Halle ohne Harz besiegen konnten. 

Wir hoffen natürlich, dass wir die Saison fortsetzen und unserer erstes Heimspiel gegen Bredstedt 3 spielen können. 

Bleibt gesund, eure zweite Frauen.

Scroll to Top